TEAMENTWICKLUNG

Oft betrachten sich Mitglieder einer Gruppe als Gegner oder Konkurrenten, die glauben, sich behaupten zu müssen.
 
Es werden Fehler gesucht, Diagnosen gestellt, Urteile gefällt und Bewertungen abgegeben, es wird angegriffen, verteidigt und gerechtfertigt.
Kritik wird persönlich genommen. Kritik wird als Schutzschild gegen andere verwendet. Oft geht es im Kern darum, Recht zu behalten.
 
Viele Firmen unterstützen noch dieses "Darwin-Prinzip" in der Hoffnung, so noch schneller noch bessere Resultate zu erhalten.
Aber Produktivität und Effizienz können anders aussehen.
Konflikte in Teams basieren oft auf unerfüllten Bedürfnissen. Es geht als vor allem darum, die Bedürfnisse der einzelnen wahrzunehmen und zu respektieren.
Sind die einzelnen Mitglieder einer Gruppe ein Teil des Ganzen und verbinden sich miteinander, treten Gemeinsamkeiten und Stärken in den Vordergrund.
Kritik wird konstruktiv geübt und auch so angenommen und produktiv verarbeitet. Kritik wird als Entwicklungschance gesehen.
 
 
Tatkräftig, Ermächtigt, Achtsam, Miteinander - TEAM